Projekt für Menschen mit Handicap – Kulturbörse

Kulturbörse – gelebte gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe in der Region Flensburg

Im Rahmen des Projektes „Kulturbörse“ bauen arbeitslose Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) das Internetportal Kulturbörse auf.  Über die Kulturbörse sollen im weiteren Projektverlauf sozial benachteiligte Menschen sowie Menschen mit Handicap einen kostenlosen Zugang (Eintrittskarten) zu Kulturangeboten in der Region Flensburg erhalten.

Die aktiven Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer werben die “Freikarten” ein und verteilen sie über das Internet-Portal an die Zielgruppen.

Unter fachlicher Anleitung wird gemeinsam mit den Projektteilnehmenden jeweils an 20 Stunden/Woche  die digitale „Kulturbörse“ aufgebaut und betrieben.  Projektrahmen und -inhalt dienen den Teilnehmer*innen als Medium zur konkreten Qualifizierung und Erprobung arbeitsmarktrelevanter Tugenden und Fähigkeiten.

Projektbausteine:

  • zielgerichtete Einzelberatung (sogenanntes Coaching) für die Arbeitssuche/-aufnahme

  • verschiedene Qualifizierungen im Zusammenhang mit dem Aufbau und dem  Betreiben der neuen digitalen  „Kulturbörse“

  • Themenbezogene Gruppenarbeit (z. B. zu Gesundheitsthemen, Bewerbungstraining, Betriebsbesichtigung usw.)

Projektziele:

  • Ziel des Projektes ist der Aufbau des Webportals „Kulturbörse“ zur Verbesserung der Teilhabe benachteiligter Menschen in und um Flensburg. Das Projekt verfolgt einen inklusiven Ansatz und soll von Menschen mit Handicap aufgebaut und betrieben werden.

  • Der Aufbau der “Kulturbörse” soll gezielt die Vermittlungschancen arbeitsloser Menschen mit Handicap verbessern. Der Projektansatz bietet dabei Möglichkeiten sowohl zur technischen wie auch kulturellen und sozialen Qualifizierung und damit zur Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. 

Projektlaufzeit:

01.09.2020 bis 31.10.2021 

Anzahl Teilnehmer*innen:

  • 16 TN-Plätze

  • laufender Einstieg nach telefonischer Terminvereinbarung möglich

Projektstandort:

Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH
Schiffbrücke 50 (1.OG)
24939 Flensburg

Ansprechpartner im Jobcenter und Terminvereinbarung:

Wenn Sie Interesse an einer Projektteilnahme haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Integrationsfachkraft im Jobcenter oder an Herrn Goebel von der bequa Flensburg, Tel. 0461 1503 158
l.goebel@bequa.de