Miniaturstadt Flensburg

Arbeitsgelegenheit Miniaturstadt

Die „Miniaturstadt Flensburg“ baut auf!

„Miniaturstadt Flensburg“ ist eine vom Jobcenter Flensburg geförderte Arbeitsgelegenheit der aktiven Arbeitsförderung (auch bekannt als 1-Euro-Job). Im Rahmen des Projekts werden langzeitarbeitslose Menschen aller Altersklassen und verschiedener beruflicher Werdegänge bei ihrem Weg zurück ins Arbeitsleben begleitet und unterstützt.

Miniaturnachbau Werkstatt kreiha

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernehmen den Großteil der komplexen Arbeiten für die Miniatur-Gebäude selbstständig:

  • Aufwändige Recherche zur Entscheidung und Vorbereitung des Nachbaus der Gebäude
  • Planung und Gestaltung von 3D-Modellen am Computer
  • Überlegungen zur praktischen Umsetzung und der dafür erforderlichen Baumaterialien und Arbeitsschritte
  • Feinmotorisch anspruchsvolle handwerkliche Arbeit an den einzelnen Bauelementen und dem endgültigen Modell

Die regelmäßige Mitarbeit in der Arbeitsgelegenheit fördert so wesentliche Kernkompetenzen zur Heranführung an den Arbeitsmarkt und hilft den Teilnehmenden darüber hinaus bei der Strukturierung der Tagesabläufe. Durch das Arbeiten im Team werden die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten der Teilnehmenden positiv beeinflusst und der Entstehungsprozess der Gebäude mit den vielen kleinen Fortschritten stärkt ihr Durchhaltevermögen.

Aktuell findet eine Ausstellung ausgewählter Gebäude in der Flensburger Holmpassage statt.

Einige Gebäude finden Sie neben der Saft-Bar „Fresh INN“ an der Rolltreppe und auf der zweiten Ebenen in Richtung ZOB.

Einen kleinen Eindruck in unsere Arbeit können Sie den unten zum Download bereit stehenden Flyern entnehmen.

Die Arbeitsgelegenheit wird angeboten bei der Kreishandwerkerschaft Flensburg und Zeitraum e. V. Flensburg.