Mehr Geld und Unterstützung für Kinder und Jugendliche!

Mehr Geld für Kinder und Jugendliche!

Seit dem 01.08.2019 haben sich zahlreiche Änderungen im Bereich der Bildung- und Teilhabeleistungen für Kinder und ihre Familien ergeben. Die Familien haben dadurch monatlich mehr Geld für die Freizeitgestaltung und schulische Bildung ihrer Kinder zur Verfügung.

Folgende Änderungen treten in Kraft:

Schulsachen:

Für Schulsachen wie Stifte, Hefte oder Kopiergeld erhalten schulpflichtige Kinder im August 100,00 € und im Februar 50,00 € automatisch mit der monatlichen Zahlung an die Eltern.

Schülermonatskarte:

Ist der Schulweg der Kinder länger als 2 Kilometer (bei Schülern aber der 5. Klasse länger als 4 Kilometer) wird die Busfahrkarte (Schülermonatskarte) vollständig vom Jobcenter gezahlt. Die Kosten für das Monatsticket werden dafür den Eltern zum Monatsanfang mit den Regelleistungen ausgezahlt. Die Eltern müssen die Busfahrkarte beim Jobcenter beantragen. Der bis zum 31.07.2019 zu leistende Eigenanteil der Eltern entfällt!

Mittagessen:

Wenn die Kinder am gemeinsamen Mittagessen in der KiTa, der Schule oder bei Tageseltern teilnehmen, werden die Kosten vollständig vom Jobcenter an die Einrichtung überwiesen. Dafür muss die Mittagsverpflegung von den Eltern im Jobcenter beantragt werden. Der bis zum 31.07.2019 zu leistende Eigenanteil der Eltern entfällt!

Nachhilfe:

Wenn die Kinder in einem Schulfach bei einer schwach ausreichenden Leistung (z. B. 4-) oder schlechter stehen (mangelhaft, ungenügend) oder auch schon der sogenannte „blaue Brief“ an die Eltern gegangen ist, können die Kinder mit Nachhilfestunden unterstützt werden. Das Jobcenter übernimmt die Kosten bei Vorliegen der Bestätigung der Schule vollständig und überweist die Kosten direkt an die Nachhilfekraft oder das Lerninstitut. Die Nachhilfe oder auch Lernförderung muss im Vorfeld von den Eltern beantragt werden.

Klassenfahrten und Tagesausflüge:

Die Kosten für Klassenfahrten oder Ausflüge werden vollständig vom Jobcenter übernommen (ohne Taschengeld) und direkt an die Schule oder Tageseinrichtung überwiesen. Eltern müssen diese Leistung im Jobcenter beantragen.

Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen:

Kinder und Jugendliche können Sportvereine oder die Musikschule besuchen oder sich auch mit Freunden zum Beispiel im Schwimmbad oder Kino treffen, die Familien erhalten dafür je Kind 15,00 € monatlich. Das Geld ist für die Freizeitgestaltung der Kinder zu verwenden. Belege z. B. Kino-Karten, Eintrittskarten oder Überweisungen an Sportvereine sind aufzubewahren. 

Eltern müssen diese Leistung im Jobcenter beantragen und erhalten die Freizeit-Pauschale je Kind dann mit den Regelleistungen überwiesen. Auf Nachfrage des Jobcenters muss die Verwendung der Pauschale für die Kinder nachgewiesen werden.

 

Weitere Informationen zu allen Förderleistungen und die dazugehörigen Formulare finden Sie hier:

Ansprechpartner für Fragen und die Antragstellung sind:

Herr Süchting – Tel. 0461 819 182

Frau Walther – Tel. 0461 819 183

Frau Jürgensen – Tel. 0461 819 804

Persönlich finden Sie unsere Ansprechpartner in der 1. Etage über der Eingangshalle in den Räumen 1071, 1073 und 1075